Hexen, Magie und Zaubersprüche

 Möchtest Du Selbsterkenntnis schenken?
Für das näher rückende Fest können wir die Nähe zu uns selbst als wertvollsten Beitrag zu allem was ist betrachten. Gleichzeitig leben wir in der physischen Dimension und möchten unserer Familie zeigen, wie viel sie uns bedeutet. Eine Möglichkeit, Selbsterkenntnis und bedingungsloses Geben miteinander zu verbinden ist jenes Buch zu verschenken, welches auf Herzwandler mittlerweile zehn Mal am Tag generiert wird: Das "Buch Ihres Lebens". Klicke hier um mehr zu erfahren...

Du kennst diese Begriffe vielleicht noch aus Kindertagen und fandest sie faszinierend. Bis Du erwachsen wurdest und dir nach und nach ausgeredet wurde, dass Zauberei existieren könnte. Doch vielleicht kann dich dieser Beitrag der spirituellen Sicht der Dinge wieder etwas annähern, die näher an der Realität ist als unsere westlichen Vorstellungen und unsere menschliche Erziehung.

Hexen, Magie und Zaubersprüche sind Begriffe die der Mensch schon sehr lange Zeit genutzt hat, um sich paranormale Phänomene und übersinnliche Fähigkeiten zu erklären. Dennoch sind viele dieser Wörter und Konzepte weitläufig missverstanden. Dieser Artikel erklärt die spirituellen Zusammenhänge von Magie und Hexerei auf bodenständige Weise.

Magie

Magie als angewandter positiver Glaubenssatz

Um alle anderen Begriffe besser einordnen zu können, sprechen wir doch zunächst einmal über Magie und beginnen mit der offensichtlichsten Frage.

Gibt es Magie denn wirklich?

Es mag befremdlich wirken, auf einem so bodenständigen spirituellen Blog wie Herzwandler plötzlich etwas von Hexen und Magie zu lesen. Doch genau diese Befremdung darfst Du ablegen, wenn Du die spirituelle Welt mit offenem Herzen anschauen möchtest. Wie so oft geht es nur um Begrifflichkeiten und Definitionen — jeder bevorzugt andere. Das ist auch vollkommen in Ordnung. Doch im Zusammenhang mit Magie könnten wir genauso gut detaillierter von Empathie, Telepathie, Telekinese, Flüchen, Heilen mit Zahlen oder Quantenheilung sprechen — und dennoch wäre nicht jeder zufrieden.

Das bedeutet: eine gewisse Offenheit gegenüber höheren Konzepten als der rein physisch erfahrbaren Welt ist unabdingbar, um das Große Mysterium Universum verstehen zu können. Aber keine Sorge, wir werden uns der Thematik möglichst strukturiert annehmen. Bitte lass für den Rest deiner Zeit auf dieser Seite alles los, und prüfe anschließend mit dem Herzen, was Du mitnehmen möchtest.

Was ist Magie? Eine Magie-Definition.

Der Begriff Magie ist zunächst ganz einfach abgeleitet vom altgriechischen Wort Magoi (Μάγοι). Es bedeutet „Weiser“. Das bringt uns gleich auch zu unserer Magie-Definition:

„Magie ist eine durch Rituale oder Sprüche initiierte Einflussnahme des Geistes auf energetische Strukturen.“ (Herzwandler.net)

Die Wortgruppe „Energetische Strukturen“ mag generisch wirken, doch das muss es auch. Eine Definition erfordert, dass sie universell anwendbar ist. Was ist mit energetischen Strukturen gemeint?

Im Universum gibt es grundsätzlich nur Bewusstsein. Doch dieses Bewusstsein möchte sich erfahren, also Erkenntnis (neue Informationen) zur eigenen Existenz aufbauen. Hierzu ist eine scheinbare Abspaltung notwendig — denn ohne Interaktion, ohne unbefleckte Betrachtung kann keine Bereicherung stattfinden. Daher gibt es im Universum zwei ewige Pole, zwischen denen Energie fließen kann. Dunkel zu hell. Beide Pole sind in jedem Menschen und allem anderen was das Universum erzeugt und erhält, enthalten. Diese unterschiedlichen Energiequalitäten haben jeweils ihre eigene Frequenz. So wie rotes Licht eine andere Wellenlänge hat als blaues Licht. Eine Frequenz will nicht werten, sie ist einfach da. Was hat das nun mit Magie zu tun?

Allgegenwärtige Rituale

Allgegenwärtige Rituale

Dadurch, dass im Universum alles nur Bewusstsein ist, ist auch alles mit allem verbunden. Anzuzweifeln, dass Bewusstsein Einfluss auf Materie ausüben kann, wäre als zweifelt man an, dass die Idee der Steuerung seines Armes nicht in eine Armbewegung münden könnte. Halt, das ist doch eine rein biologische Funktion? Genau, aber organische und jede sonstige Materie im Universum ist auch nichts weiter als hoch strukturierte Energie. Wir wissen heute, dass Atome aus Elementarteilchen (wie beispielsweise Elektronen) bestehen, und dass sich Moleküle auch nur aus Atomen zusammen setzen. Was bedeutet das für den bewusst mit Energie arbeitenden Menschen, den Magier oder die Hexe?

Er kann mit ausreichend gereiftem und trainiertem Bewusstsein Einfluss auf alles ausüben, das ist. Es bedarf lediglich eines entsprechend stark gereiften Bewusstseins. Wichtig ist hierbei aber vor allem die Qualität, mit der man eine solche Manipulation seiner Realität vollzieht. Über Manifestation kann man seine eigene Realität ohnehin beeinflussen. Der Begriff Magie meint jedoch meist die Beeinflussung der Realität mit Einfluss auf andere. An dieser Stelle können wir unterscheiden zwischen weißer und schwarzer Magie.

Was ist weiße Magie?

Du magst dir pauschal denken: „Ist doch klar, weiße Magie tut Gutes, und schwarze Magie tut Schlechtes“. Das ist leider nicht ganz richtig. Wie schon kurz erwähnt geht es um energetische Qualitäten. Würde ich dich fragen: „Bist Du gut oder böse?“ — was würdest Du zu 90% antworten? Natürlich bist Du gut, richtig? Doch sicher hast Du schon einmal jemanden als böse eingestuft, oder? Doch meinst Du, dieser Mensch sieht sich selbst auch als böse? Wenn dich diese Problematik interessiert, lies gern meinen Beitrag über Das Böse im Menschen.

Wir können dennoch zunächst festhalten:

„Weiße Magie hat positive Effekte wie Heilung, Genesung, Wohlwollen, Abwehr von Schaden, Schutz, Liebe und Frieden zum Ziel.“ (Herzwandler.net)

Folgende weißmagische Konzepte (passende Sprüche findest Du gleich noch später im Artikel) sind verbreitet:

  • Schutzkreise
  • Glückszauber
  • Menschen zusammenführen
  • Liebeszauber
  • etc.

Doch ist das „gut“?

Es sei gesagt, dass jeder sich und seine Taten solange als gut ansieht, bis jemand anderes ihn darauf bringt, dass eine Tat die er verrichtet hat in seinen Augen böse war. Es gibt keine objektive Wahrheit. Genau diese Selbsterfahrung ist Sinn der Inkarnation. Ein jeder Mensch trägt ebenso viel positives wie negatives Potenzial in sich. Er hat die Kraft, etwas zu bewirken, das einem anderen gut tut oder auch nicht gut tut. Doch am Ende ist die Unterscheidung in gut oder nicht gut hinfällig. Das gilt auch für Hexen.

Ist es gut, wenn ich jemandem über die Straße helfe? Du magst sofort sagen „Natürlich!“. Doch vielleicht hätte diese Person ohne mein Zutun länger am Straßenrand gestanden, und dort ihre Große Liebe kennengelernt? Diesen Moment hätte ich ihr dann genommen. Ich hoffe Du verstehst, worauf ich hinaus will.

Wir beeinflussen mit jeder Tat das Große Ganze auf eine bestimmte Weise — mit vielen Konsequenzen (auch für uns selbst), die wir niemals abschätzen können. Entsprechend wirst Du keinen weißen Magier treffen, der von sich behauptet, noch nie etwas Schlechtes bewirkt zu haben. Es liegt erstens im Auge des Betrachters, eine Bewertung zu treffen. Zweitens sind die Konsequenzen unseres Handelns manchmal gar nicht und oft erst Jahre später sichtbar — im Guten wie im Schlechten.

Weiße Magie: Zaubersprüche und Rituale für angehende Hexen

Nun da Du weiße Magie besser einordnen kannst, lies die folgenden „Sprüche“ mit dem Wissen, dass alles was Du tust auch negative Folgen haben kann. Sei dir darüber hinaus auch bewusst, dass das Gesetz des Karma immer für energetischen Ausgleich sorgt. Alles was Du tust kommt zu dir zurück.

Das Wichtigste aber ist: sieh diese Sprüche einfach als „Permission Slips“, also als Überlistung deines Verstandes, gezielt die Dinge zu manifestieren, die Du bei dir haben willst. Nichts weiter ist angewendete Magie. Positive Manifestation mit positiver Formulierung.

Einen Schutzkreis bilden

Die folgende Magie-Anwendung beschützt dich vor negativen Energien.

  1. Stell dir eine goldene Kugel vor, die dich umgibt und nicht durchdrungen werden kann. Kein empathisches Wesen, kein Geistwesen und keine sonstige energetisch-invasive Struktur kann sie penetrieren, solange Du das nicht möchtest.
  2. Stell dir Pentagramme und Farben vor, die den jeweiligen Himmelsrichtungen entsprechen und stell dich entsprechend auf: dein rechter Arm zeigt Richtung Osten, dein linker Richtung Westen, Du schaust nach Norden.

Glückszauber

Um gezielt positive Ereignisse anzulocken, kannst Du versuchen einige Kleidungsstück auf links zu tragen. Darüber hinaus wirkt aber auch folgender Spruch:

  1. Warte auf die Zeit des zunehmenden Mondes. Hier liefern die gravitativen Einflüsse einen ausreichenden Rückenwind zu.
  2. Zünde eine Kerze an.
  3. Wiederhole folgenden Spruch drei Mal: „Ich werde Glück und Erfolg haben immer und überall.“
  4. Abhängig von deiner Glückszahl, wiederhole den Spruch weitere Male (ist deine Glückszahl 5, dann wiederhole ihn insgesamt 5 Mal, usw.)

Zauber gegen üble Nachrede

Im modernen Geschäftsleben finden wir immer wieder Mobbing-Täter und Mobbing-Opfer vor. Beide rollen sind in gewisser Weise zwar selbst gewählt, doch der Betroffene kann hier Magie zum Zwecke der Neutralisation anwenden.

  1. Schaffe dir Nelkenpulver, rote Tinte und ein Blatt Papier.
  2. Schreibe den Namen der Person (oder wenn Du nicht weißt wer es ist „Wer immer über mich tratscht“) mit der roten Tinte neun Mal auf das weiße Blatt Papier.
  3. Verbrenne für sieben Tage jeden Tag ein wenig Nelkenpulver neben dem beschriebenen Blatt Papier.
  4. Sprich dabei: „Der Klatsch löst sich auf.“
  5. Am letzten Abend verbrennst Du das Papier mit dem Rest des Nelkenpulvers.
  6. Wirf die Asche in einen Fluss, einen Bach oder die Zuflussstelle eines Sees.

Einen Menschen wiedersehen, den Du vermisst

Nichts ist schlimmer als Einsamkeit. Wenn Du einen Menschen gezielt wiedersehen möchtest, wende folgenden Zauber an.

  1. Lass drei bis fünf Minuten lang Wasser über einen Spiegel laufen, um ihn zu reinigen.
  2. Zünde eine Kerze an.
  3. Stell den Spiegel vor dich auf den Tisch und lass ihn in Richtung des vermuteten Standortes der Person zeigen (Du siehst dich nicht selbst im Spiegel, das ist wichtig).
  4. Visualisiere das Gesicht der Person im Spiegel.
  5. Sprich vor dich „Oh <Name der Person>, ich sehe dich. Du wirst mich sehen. In naher Zeit, in alter Heiterkeit.“

An diesem Spruch sehen wir sehr schön, wie wir eine Beeinflussung des Universums vornehmen, die ein anderes Bewusstsein bzw. den Weg einer ihrer Inkarnationen gezielt beeinflusst. Ohne Wertung.

Diese und weitere Sprüche findest Du unter hier.

Was ist schwarze Magie?

Jedem Pol seinen Gegenpol. Schwarze Magie mag nach meiner Vorrede zur weißen Magie nun besser einzuordnen sein. Doch einleiten möchte ich vielmehr mit folgendem Satz:

„Those who study evil, are studied by evil.“ (Star Trek: Deep Space Nine)

 Bist Du ein Empath?
Das Empathen Survival Kit hilft stark empathischen Menschen durch den Alltag und erläutert, wie Du fremde Gefühlseindrücke von deinen eigenen unterscheidest, wie Du dich abgrenzt, ohne dich zu isolieren, und wie Du deine Empathie gewinnbringend für dich und andere einsetzt. Es zeigt dir, wie Du zu dir selbst finden und dort bleiben kannst. Klicke hier für mehr Infos...

„Jene, die das Böse studieren, werden vom Bösen studiert.“
(Übersetzung Herzwandler.net)

Das trifft es tatsächlich sehr gut. Sei dir immer darüber im Klaren, dass Du mit jeder Frequenz die Du einnimmst, eine dazu passende Frequenz anziehst. Gar nicht im physischen Sinne, sondern es ist ganz einfach: Du stellst dich selbst (als Sender und Empfänger allgegenwärtigen Bewusstseins) auf eine Frequenz ein, als würdest Du im Radio einen Sender einstellen. Auf diesem Sender empfängst Du die Informationen, die auf dieser Frequenz „gespielt“ werden.

Ähnlich ist es mit deinem Bewusstsein, mit einem entscheidenden Unterschied: nicht nur Du empfängst was es zu empfangen gibt, sondern Du sendest auch dich selbst auf dieser Frequenz aus. Alles was es im Universum auf dieser Frequenzebene gibt, kann dich wahrnehmen. Das Wort Magie haben wir nun aber auch schon geklärt, das heißt dir ist längst klar, dass Du mit magischen Praktiken Einfluss auf etwas ausüben kannst. Mit diesem Text hier möchte ich dich für folgendes sensibilisieren: die Welt der schwarzen Magie wird einen ebenso großen Einfluss auf dich ausüben.

Verbreitete schwarzmagische Konzepte sind:

  • Vertreibungszauber
  • Unglückszauber
  • Krankheitszauber
  • Puppenzauber
  • Flüche
  • etc.

Wenn Du deine spirituellen Kontakte mit der Zeit an Umfang gewinnen, wirst Du Schwarzmagier sofort erkennen. Damit meine ich: auf 10 km gegen den Wind. Und an dieser Stelle möchte ich sofort ergänzen: Bitte werte nicht. Weiße und schwarze Magie sollten für dich gleichermaßen wertvoll oder wertlos sein. Ganz entsprechend deiner Präferenzen kannst Du eine Art des Einsatzes deines Bewusstseins praktizieren oder nicht. Jede Wahl ist gleich valide.

Anreize zur Ausrichtung schwarzer Magie in Form von Sprüchen werden an dieser Stelle dennoch nicht geliefert. Die Begründung ist meine Präferenz. Herzwandler wird niemals Quelle negativer Einflussnahme sein.

Schutzzauber und Rituale zur Abwehr magischer Übergriffe

Stammleser kennen meine Ansicht zum Thema energetischer Schutz. Was tust Du, wenn Du dir vornimmst, dich zu schützen? Du betonst, dass dir etwas Negatives widerfahren könnte.

Es gibt unzählige Mittel, um sich zu „beschützen“:

  • Schutzkreis (wie oben genauer erklärt)
  • Talismane
  • Schutzzauber
  • Abwehrzauber
  • etc.

Ich möchte dich jedoch dazu motivieren, nicht in Schutzkonzepten zu denken. Vielleicht kann ich dich sogar gezielt dazu ermuntern, positive Manifestation für dich und deinen Weg zu betreiben: Ein weißes Licht kann nichts verdunkeln. Du wirst die Dunkelheit erhellen.

Nichts im Universum hat Macht über dich, die Du ihr nicht gibst.

Bitte versteh das aber auch nicht falsch: Ich hatte mehrere Erlebnisse mit diabolischen Kräften. Es gibt sie. Sie werden uns zugestellt, damit wir diese Frequenzen kennenlernen. Damit wir wissen dass sie existieren, sobald wir bereit sind. Doch es gibt keinen Grund, Angst zu empfinden. Du kannst ihnen in Liebe die Stirn bieten. Du hast immer die Kontrolle. Du bist dein Schöpfer. Du benötigst keinen Schutz. Dein Wille geschehe.

Das ist alles, was Du hierzu wissen musst.

Magie erlernen

Da wir den Begriff Magie oben längst geklärt haben, ist dir eine Sache sicher längst offensichtlich geworden: Magie dreht sich um Bewusstsein. Dein Bewusstsein ist es, dass die Einflussnahme über die Realität ausübt. Du wechselt gezielt in Frequenzen, die Du haben möchtest. Das ist alles. Dein Bewusstsein zu erhöhen ist die einzige Herausforderung, die sich stellt. Für deine persönliche Transformation habe ich das Große Meditationskompendium entwickelt, das auch dich bereichern wird.

Wenn dich die Thematik der Magie und ihre Einordnung in das physikalische Verständnis interessiert, empfehle ich dir folgendes Buch:

Die erleuchteten Männer und Frauen, die ein ausreichend starkes Bewusstsein bereits in diese Inkarnation mitbrachten, nannten die Menschen lange Zeit „Hexer“ und „Hexen“.

Was sind Hexen?

Der Begriff Hexe wird heute zwar auch als Schimpfwort für eine unangenehme, zänkische, weibliche Person verwendet. Doch ursprünglich meinte man damit ausschließlich Menschen mit hoch gereiftem Bewusstsein und bei entsprechendem Training auch stark ausgeprägten magischen Fähigkeiten. Man konnte also buchstäblich sehen was sie vollbrachte.

Hexe

Gemäß dem Fluss der Energie zwischen zwei ewigen Polen, gibt es wie schon besprochen sowohl weiße als auch schwarze Magie. Eine Hexe oder ein Hexer kann entsprechend auch beide Arten der Magie bedienen.

Hexen und Magie

Wir können also klar sagen: Hexen waren und sind nichts weiter als praktische Anwender von Magie. Da Magie wiederum nichts anderes ist als ein positiv verfolgter Glaubenssatz, ließe sich Hexe aber auch ganz anders definieren: Hexen sind Menschen mit bewusstem Sein.

Denn nichts weiter als bewusstes Sein vereint folgendes:

  1. Hohe Anbindung an Wissen, das nicht jedem zugänglich ist
  2. Aufbau und Ansammlung hoher Energien im Körper
  3. Bewusster Umgang mit im Körper aufsteigenden Energien
  4. Gezielte Modulierung von Bewusstseinsfrequenzen zur Erreichung eines konkreten Ziels
  5. Gezielte Manifestation der gewünschten Realität in der physisch erfahrbaren Umgebung anderer

Das alles lässt sich zusammenfassen als: Existenz im Jetzt. Hexen sind Menschen die es gemeistert haben gezielt im Jetzt leben zu können. Sie manifestieren dabei nur obendrein noch gezielt Dinge, die sie haben wollen. Das kann jedoch jeder Mensch erlernen. Die Fähigkeit zur Existenz im Jetzt erlernst Du durch transformative Meditation.

Hexen im Mittelalter vs. Hexen heute

Die Durchführung magischer Rituale erfolgte nicht nur, aber oft gestützt durch Zaubersprüche, wie Du einen Auszug schon oben im Abschitt zur weißen Magie gesehen hast. Selbstverständlich gab es auch immer schwarzmagische Sprüche, die wir hier nicht behandeln werden. Wurde eine Hexe in früheren Zeiten beim Aussprechen ihrer Zaubersprüche oder dem Ausführen eines Rituals gehört oder beobachtet, hatte die Gesellschaft wenig Verständnis.

In alten Zeiten (nicht nur dem Mittelalter) wurden Hexen von der Gesellschaft dem sogenannten „Flammentod“ übergeben. Derartige Sanktionen gegen das Unbekannte werden heute zwar nicht mehr praktiziert. Doch einem Menschen, der seiner mehrdimensionalen Seele näher gerückt ist und das Universum besser versteht und mit ihm arbeiten kann, widerfährt heute weiterhin nichts Gutes. Mindestens keine Akzeptanz von der Mehrheit.

Auch heutzutage gibt es verschiedene Ausprägungen von Bewusstseinsarbeit, die sich alle samt „Hexerei“ nennen ließen, was heute aber eher impliziert, dass man nicht versteht was physikalisch vor sich geht.

Die Hexen-Chemie

Die Anwendung von Heilpflanzen und Heilkräutern ist jedoch beispielsweise eine Praktik, in der sich die Anwenderinnen jedoch sogar selbst (Kräuter-)Hexen nennen.

Die Wicca-Religion ist hier zu nennen. Sie ist eine heidnische „Natur-Religion“, die in den Vereinigten Staaten von Amerika eine hohe Anhängerschaft hat. Sie ist dort auch tatsächlich als Religion anerkannt. Die Anhängerinnen nennen sich Celtic Witches und berufen sich auf die keltische Mythologie.

Doch auch außerhalb der Welt der Dogmen ist die natürliche Heilkraft der Pflanzen unbestritten. In einem längeren Beitrag zu Heilpflanzen erhältst Du eine praxisnahe Übersicht und in einem weiteren sogar Rezepte für die Anwendung von Heilkräutern für verschiedene Beschwerden — geschrieben von einer waschechten Kräuterhexe.

Ein magisches Fazit

Magie ist real, und so sind es auch jene, die sie ausführen. Magie ist jedoch nichts weiter als ein positiver Glaubenssatz, angewendet durch bewusstes Sein im Jetzt. Jeder Mensch ist dazu fähig. Jene, die die Praxis bewusst angewandter Manifestation in der Vergangenheit perfektioniert hatten, wurden Magier, Hexen oder Hexer genannt.

Im Universum fließt Energie zwischen zwei ewigen Polen — Dunkelheit zu Licht. Innerhalb dieser beiden Extreme gibt es verschiedene Ausprägungen Magie anzuwenden. Magie mit positivem Vorsatz nennen wir weiße Magie, jene mit negativem Vorsatz schwarze Magie. Doch jegliche Form der Beeinflussung der Matrix kehrt (a) zu uns zurück und weitere Folgen sind (b) niemals absehbar, sodass wir weiße Magie nicht automatisch mit „gut“ oder schwarze Magie mit „schlecht“ gleichsetzen können. Alles ist, wie es ist.

In früheren Zeiten wurden Hexen und jene die der Hexerei beschuldigt wurden „dem Flammentod übergeben.“ Die dunklen Zeiten der Hexenverbrennung sind zwar vorüber, doch die moderne Form der Hexenverfolgung sind Spott und Hohn. Diese Beitrag möchte dazu beitragen, dass sich ein nüchterneres Verständnis der Magie ausbildet, damit sich in naher Zukunft alle Formen des Seins in eine erwachsene Form der Spiritualität einfügen.

Übrigens: Für jedes neue Mitglied der Herzwandler-Gemeinschaft gibt es das kostenfreie E-Book "Die 17 Hindernisse der Erleuchtung", greif gern zu:
 Teile den Beitrag mit der Herzwandler-Community 

Facebook Twitter Google+

Herzwandler auf Facebook: https://www.facebook.com/herzwandler